Beerdigung Mellrich St: Gemeinsam Abschied nehmen!

Beerdigung Mellrich St: Die Beerdigung ist ein Teil der Bestattung. Wenn der Sarg oder die Urne in die Erde gelassen werden, ist dies die eigentliche Beerdigung.

Der Ausdruck Beerdigung umfasst die Erd- und Feuerbestattung auf dem Friedhof. Die Bestattung auf See oder die Naturbestattung sind in dem Sinne keine Beerdigung. Hier vermischen sich die Begriffe Bestattung und Beerdigung.

Jede Beerdigung unterscheidet sich in der Form und in den Zeremonien, die auf dem Friedhof realisiert werden. Es gibt die anonyme Beerdigung, die stille Beerdigung und die Beerdigung mit anschließender Trauerfeier.

Ab wann findet eine Beerdigung nach dem Tod statt?

Beerdigung Mellrich St: In der Regel findet die Beerdigung 48 Stunden nach dem festgestellten Tod statt, allerdings gibt es Ausnahmen je nach Religionszugehörigkeit des Toten.

Die Bundesländer in Deutschlang definieren diesen Punkt nicht einheitlich. In Nordrhein-Westfalen kann die Beerdigung bereits nach Ablauf von 24 Stunden nach dem Tod stattfinden.

Die Fristen sind generell großzügig ausgelegt, bis maximal 10 Tage nach der Feststellung des Todes kann die Beerdigung stattfinden. Eine Verlängerung dieser Frist ist möglich, allerdings muss diese beim Ordnungsamt beantragt werden.

Die Frist für die Urnen-Beerdigung gilt nach der Einäscherung. Eine bestimmte Zeitspanne muss allerdings eingehalten werden, um einen Scheintod auszuschließen.

Spruch zur Beerdigung

Beerdigung Mellrich St: Manchmal braucht es als Besucher einer Beerdigung den richtigen Spruch für eine Trauerkarte, Beileidsbekundung oder ähnliches.

Oft ist es in diesen Situationen schwierig einen klaren Kopf für diese Dinge zu haben. Deshalb gibt es hier eine Sammlung an Sprüchen und Texten rund um die Beerdigung.

SpruchAutorPassend für
Wer im Gedächtnis seiner Lieben lebt,
der ist nicht tot, der ist nur fern;
tot ist nur, wer vergessen wird.
Immanuel Kant
Freunde, wenn der Geist geschieden,
so weint mir keine Träne nach,
denn wo ich weile, da ist Frieden,
dort leuchtet mir ein ewiger Tag.
Annette von Droste-Hülshoff
Auf den Flügeln der Zeit
fliegt die Traurigkeit dahin.
Jean de La Fontaine
Es kann nicht immer so bleiben,
hier unter dem wechselnden Mond,
es blüht eine Zeit und verwelket,
was mit uns die Erde bewohnt.
August von Kotzebue

Nebel, stiller Nebel über Meer und Land.
Totenstill die Watten, totenstill der Strand.
Trauer, leise Trauer deckt die Erde zu.
Seele, liebe Seele, schweig und träum auch du.
Christian Morgenstern
Es liegt eine wunderbare Heilkraft in der Natur.
Oft gibt der Anblick eines schönen Abendhimmels,
der Duft einer Blume, ein herrlich gewachsener Baum
der gedrückten Seele die Hoffnung zurück.
Sophie Alberti
Man lebt zweimal:
das erste Mal in der Wirklichkeit,
das zweite Mal in der Erinnerung.
Honoré de Balzac
Der Tod ist groß.
Wir sind die Seinen lachenden Mundes.
Wenn wir uns mitten im Leben meinen,
wagt er zu weinen mitten in uns.
Rainer Maria Rilke
Du weißt es, alle, die da sterben,
und die für immer scheiden gehn,
sie müssen, wär‘s auch zum Verderben,
die Wahrheit ohne Hehl gestehn.
So leg‘ ich’s denn in deine Hände,
was immer mir das Herz bewegt;
es ist die letzte Blumenspende,
auf ein geliebtes Grab gelegt.
Theodor Storm
Wenn du bei Nacht den Himmel anschaust,
wird es dir sein,
als lachten alle Sterne,
weil ich auf einem von ihnen wohne,
weil ich auf einem von ihnen lache.
Antoine de Saint-Exupéry
„Ich bin nicht tot,
ich tausche nur die Räume,
ich leb‘ in euch
und geh‘ durch eure Träume.“
Michelangelo
In allen Menschen liegt die Ahnung,
jenseits des Grabes die wiederzufinden,
die vorangegangen sind,
und die um sich zu versammeln,
die nach uns übrig bleiben.
Wilhelm von Humboldt
„Ich bin nicht tot,
ich tausche nur die Räume,
ich leb‘ in euch
und geh‘ durch eure Träume.“
Michelangelo
In allen Menschen liegt die Ahnung,
jenseits des Grabes die wiederzufinden,
die vorangegangen sind,
und die um sich zu versammeln,
die nach uns übrig bleiben.
Wilhelm von Humboldt
Leben ist so nur der Traum eines Traumes,
aber Wachsein ist anderswo.
Rainer Maria Rilke
In mir ist es finster - aber bei Dir ist das Licht.
Ich bin einsam - aber Du verlässt mich nicht.
Ich bin kleinmütig - aber bei Dir ist Hilfe.
Ich bin unruhig - aber bei Dir ist Friede.
In mir ist Bitterkeit - aber bei Dir ist Geduld.
Ich verstehe Deine Führung nicht -
aber Du weißt den Weg für mich.
Dietrich Bonhoeffer

Das einzig Wichtige im Leben
sind die Spuren von Liebe,
die wir hinterlassen,
wenn wir weggehen.
Albert Schweitzer
Wer einen Fluss überquert, muss die eine Seite verlassen.Mahatma Gandhi
Die Menschen haben eine Seele, die noch lebt,
nachdem der Körper zu Erde geworden ist;
sie steigt durch die klare Luft empor,
hinauf zu all den glänzenden Sternen.
Hans Christian Andersen
Leben aber muss man
das ganze Leben hindurch lernen,
und worüber du dich vielleicht
noch mehr wundern wirst:
Auch sterben muss man
das ganze Leben lernen.
Seneca
Lass mich schlafen,
bedecke nicht meine Brust
mit Weinen und Seufzen,
sprich nicht voller Kummer
von meinem Weggehen,
sondern schließe deine Augen,
und du wirst mich unter euch sehen,
jetzt und immer.
Khalil Gibran
Wir sollen nicht trauern, dass wir die Toten verloren haben,
sondern dankbar dafür sein, dass wir sie gehabt haben, ja auch jetzt noch besitzen:
denn wer heimkehrt zum Herrn, bleibt in der Gemeinschaft der Gottesfamilie und ist nur vorausgegangen.
Hieronymus 331-420
Ihr habt jetzt Trauer, aber ich werde euch wiedersehen und euer Herz wird sich freuen.Johannes 16,22
Auferstehung ist unser Glaube,
Wiedersehen unsere Hoffnung,
Gedenken unsere Liebe.
Aurelius Augustinus
Wir wissen, daß Trübsal Geduld bringt;
Geduld aber bringt Bewährung,
Bewährung aber bringt Hoffnung,
die Hoffnung aber läßt nicht zuschanden werden;
denn die Liebe Gottes ist ausgegossen in unsre Herzen.
Römer 5,3
Wir sterben des Todes und sind wie Wasser,
das auf die Erde gegossen wird
und das nicht wieder gesammelt werden kann;
aber Gott will nicht das Leben wegnehmen.
2. Samuel 14,14
Siehe, ich sende einen Engel vor dir her,
der dich behütet auf dem Wege
und bringe dich an den Ort,
den ich bereitet habe.
Exodus 23,20
Haltet mich nicht auf,
denn Gott hat Gnade zu meiner Reise gegeben.
Mose 24,56
Ich suchte den HERRN,
und er antwortete mir;
und aus allen meinen Ängsten
rettete er mich.
Psalm 35,5

Wenn wir verstehen,
dass wir mit allen Lebewesen verbunden sind,
verlieren wir die Angst.
Buddhistische Weisheit
Gott hat uns aus der Tiefe seines Herzens
für eine Weile ins Leben gerufen
und nimmt uns danach wieder
in seinen ewigen Schoß zurück.
Er führte mich hinnaus ins Weite,
Er befreite mich.
Psalm 18,20

Aus Gottes Hand empfing ich mein Leben,
unter Gottes Hand gestalte ich mein Leben,
in Gottes Hand gebe ich mein Leben zurück.
Psalm 35,5
Trauer schleicht sich in mein Herz,
alleine bin ich mit dem Schmerz.
Die Leere in mir ist so groß,
ich finde ohne dich keinen Trost.
Deine Liebe, deine Wärme, mein Leben,
all das hast du mir gegeben.
Genommen wurde all das in einem Augenblick,
traurig bleibe ich allein zurück.
Eines Tages sind wir wieder vereint,
Mama, mein Herz, es weint.
Mutter
Der Kummer macht mich mürbe, die Trauer wiegt so schwer.
Wie soll das alles gehen, ohne Dich, ich kann nicht mehr.
Liebe Mama, Du fehlst überall, es ist als ob ich endlos fall.
Mutter
Wie kannst du fort sein, wenn ich doch immer deine Liebe spüre?
Wie kannst du fort sein, wenn ich noch immer dein Lachen höre?
Wie kannst du fort sein, wenn ich noch immer dein Gesicht vor mir sehe?
Ich vermisse dich, meine liebe Mama.
Mutter
Du warst so viel mehr, als der Mensch, der mir das Leben geschenkt hat.
Mehr, als der Mensch, der es mir gezeigt hat.
Du warst immer an meiner Seite
und auch, wenn du jetzt nicht mehr bei mir bist,
bleibst du für immer meine Mutter.
Mutter
Das Herz will es nicht verstehen,
Mutter, wieso musstest du schon gehen?
Der Verstand kann es nicht bergreifen,
das Leben ist zu Ende, es ist zum Verzweifeln.
Die Liebe bleibt für die Ewigkeit,
begrenzt auf Erden ist unsere Zeit.
Mutter
Papa, gegangen bist du an einen anderen Ort.
Doch deine Liebe, dein Lachen ist noch nicht fort.
Erinnern werden wir uns jeden Tag, an deine liebenswerte Art.
Dein Schaffen, dein Tun, dein Leben, alles was du hattest,
hast du für uns gegeben.
Wir sind dankbar, dass wir dich hatten!
Vater
Papa, ich vermisse Dich so sehr,
hörst du, wie ich um Dich weine?
Die Trauer lässt mir keine Kraft mehr.
Warum lässt du mich schon alleine?
Du musstest gehen,
eines Tages werde ich es verstehen.
Vater
Mit deinen Worten hast du mich angeleitet,
mit deinen Taten hast du den Maßstab gelegt.
Auch wenn die Zeit noch weiterschreitet,
sei sicher, dass dein Werk ewig weiterlebt.
Männer lernt man viele kennen,
nur einen kann man Papa nennen.
Vater
Zusammen gingen wir die ersten Schritte,
die ersten Worte sprach ich zu dir.
Jetzt wurdest du gerissen aus unserer Mitte.
Ohne Sinn, ganz still und leise.
Ein letzter Gruß an dich.
Auf deiner letzten Reise.
Wir vermissen dich.
Wir lieben dich.
Deine Kinder.

Vater
Seite an Seite haben wir uns durchgeschlagen,
ohne nach einem Grund zu fragen.
Wir waren füreinander da,
egal was um uns herum geschah.
Der Rest des Wegs wird ohne dich,
mein Freund, von nun an langweilig.
Freunde und Bekannte
Mein Freund, du solltest noch nicht gehen.
Die Zeit war noch nicht so weit.
So viele Dinge wolltest du noch sehen,
Dein Kampf war schwer und voller Leid,
so brachte der Tod die Erlösung.
Freunde und Bekannte
Was hatten wir für schöne Zeiten,
nun lässt du uns zurück.
Du wolltest uns immer begleiten,
doch jetzt gehen wir mit dir ein Stück.
Ein Stück von einer langen Reise,
alleine gehst du ihn dann still und leise.
Vom Himmel wünschen wir dir ein Stück,
deinen Platz erfüllt mit Liebe und Glück.
Freunde und Bekannte
Ein halbes Leben haben wir gemeinsam verbracht,
zusammen geweint und viel gelacht.
Das alles soll nun zu Ende sein?
So plötzlich bin ich nun allein?
Mit all den schönen Dingen des Lebens,
warte ich nun auf Dich, meine Freundin,
vergebens.
Freunde und Bekannte
Ohne dich…
Zwei Worte so leicht zu sagen
und doch so endlos schwer zu ertragen.
Freunde und Bekannte
Ganz still uns leise ohne ein Wort,
ginst Du von Deinen Lieben fort.
Du hast ein gutes Herz besessen,
nun ruht es still, doch unvergessen.
Es ist sehr schwer, es zu verstehen,
dass wir uns nicht mehr wiedersehen.
Freunde und Bekannte
Ein Blick von Dir, und unsere Herzen jauchzten
Ein Lachen von Dir, und unsere Herzen gingen auf
Eine Umarmung von Dir, und unsere Herzen flogen Dir zu
Jetzt bist Du nicht mehr da und unsere Herzen weinen.
Freunde und Bekannte
Es weht der Wind ein Blatt vom Baum;
von vielen Blättern eines.
Das eine Blatt, man merkt es kaum,
denn eines ist ja keines.
Doch dieses eine Blatt allein
war Teil von unserem Leben.
Drum wird dies eine Blatt allein
uns immer wieder fehlen.

Freunde und Bekannte
Glücklich sind wir zwei gegangen,
immer gleichen Schritts.
Was du vom Schicksal hast empfangen,
ich empfing es mit.
Doch nun heißt es Abschied nehmen
und mir wird so bang.
Jeder muss alleine gehen
seinen letzten Gang.
Freunde und Bekannte
Freunde treten in unser Leben und begleiten uns eine Weile.
Einige von ihnen bleiben jedoch für immer,
denn sie hinterlassen Spuren in unseren Herzen.

Freunde und Bekannte
Freunde und Bekannte

Wer zahlt die Beerdigung?

Beerdigung Mellrich St: Für die Kosten einer Beerdigung kommen im Normalfall die Erben auf. Falls es mehrere Erbberechtigte gibt, werden in der Regel die Kosten geteilt.

Gibt es kein Vermögen und demzufolge keine Erben zahlt der Unterhaltspflichtige, wenn es keinen gibt, sind die nächsten Angehörigen in der Pflicht.

Wenn die Kosten nicht übernommen werden können, ist das Sozialamt als letzte Instanz zahlungspflichtig. Die Kosten für die Anreise der Trauergäste sind von den Gästen selbst zu tragen. Es geht lediglich um die Kosten der Beerdigung.

Steht nicht genügend Geld zur Verfügung, reichte die Erbschaft nicht oder es gibt keine Erbschaft, zahlen die Angehörigen.

Wer dies finanziell nicht stemmen kann, beantragt beim Sozialamt die komplette oder auch teilweise Erstattung der aufgetretenen Kosten. Die Angehörigen werden in der Reihenfolge für die Kosten der Beerdigung belangt:

• Ehegatte
• Kinder, wenn diese volljährig sind
• Eltern
• Geschwister, wenn diese volljährig sind
• Großeltern
• volljährige Enkel

Wie ist der typische Ablauf einer Beerdigung?

Beerdigung Mellrich St: Der Reihenfolge nach beginnt die Beerdigung mit der Trauerfeier, mit dem Gang zum Grab und dem darauffolgenden Leichenschmaus. Die Trauergemeinde trifft sich in der Kapelle oder ähnlichen Einrichtungen. Die Angehörigen werfen mit einer Schaufel Erde ins Grab.

Wer keinen Wert auf Beileidsbekundungen legt, stellt sich automatisch abseits vom Grab. Die Beerdigung findet statt, wenn ein Sarg oder eine Urne der Erde übergeben werden. Der Ablauf der Beerdigung kann auf Wunsch zu Lebzeiten besprochen werden. Schriftliche Vorkehrungen kann also jeder Bürger vorher hinterlegen. Es gibt die Bestattungsverfügung, die es ermöglicht, die Wünsche der Beerdigung anzugeben.

Bei der Feuerbestattung entscheiden die Angehörigen, ob die Trauerfeier am Sarg oder an der Urne zelebriert wird. Die Beerdigung ohne Trauerfeier ist allerdings auch möglich. Ob die Urne ohne Gäste und Begleitung zum Grab gebracht wird, liegt ebenfalls im Ermessen der Angehörigen. Die Beerdigungszeremonie mit Trauerfeier ist ähnlich der Erdbestattung.

Der Ablauf der Beerdigung richtet sich nach den Wünschen, die der Verstorbene zu Lebzeiten festgelegt hat. Der Bestatter bettet den Verstorbenen in den vorgesehenen Sarg. Darüber hinaus ist es Aufgabe des Bestatters, die Termine der Friedhöfe bzw. Floristen zu koordinieren.

Häufig wird der Sarg vor der Zeremonie aufgebahrt, um die persönliche Verabschiedung in würdigem Rahmen zu gewährleisten. Ein Trauerredner oder Pfarrer hält eine Rede, die vorher mit den Angehörigen verfasst wird. Nachdem der Sarg mit Erde bedeckt wurde, ist die Zeremonie beendet.

Nach dem Herablassen des Sarges ins Grab können außer Blumen auch kleine Andenken und Geschenke ins Grab geworfen werden. Viele Menschen verabschieden sich auf diese Weise von den Toten.

Welche Blumen eignen sich für die Beerdigung?

Beerdigung Mellrich St: Nicht jede Blume eignet sich. Denn die Blumensymbolik ist relevant. Die Rose steht für Liebe und Hingabe. Die Farbe der Rose ist hier maßgebend, dunkelrote Rosen sind das Zeichen für Verzweiflung. Nelken symbolisieren Freundschaft und Großzügigkeit.

Die Tulpen verkörpern die Vergänglichkeit. Narzissen sind nicht nur Symbole für Frühling und Fruchtbarkeit, sondern ebenso für den Schlaf und Tod. Efeu bedeutet Unsterblichkeit und die Hoffnung auf Auferstehung. Auf Friedhöfen ist Efeu häufig anzutreffen. Lilien sind Zeichen für Gnade und Vergebung.

Die typische Totenblume ist die Calla, die für Unsterblichkeit plädiert. Sonnenblumen werden bisweilen auch für die Beerdigung verwendet. Chrysanthemen bestätigen die Liebe über den Tod hinaus. Blumen, die der Verstorbene liebte, sind durchaus auf der Beerdigung angemessen. Trauerkränze und Trauergesteck werden ebenfalls gern auf Beerdigungen zur Erinnerung mitgebracht.

Welche Kleidung eignet sich für eine Beerdigung?

Beerdigung Mellrich St: Männer tragen einen schwarzen Anzug, ein weißes Hemd und eine dunkle Krawatte.

Frauen sollten nicht in einem Hosenanzug erscheinen, schwarze Röcke oder Kleider sind angebracht. Allerdings ist darauf zu achten, dass diese nicht zu kurz sind. Eine festgeschriebene Kleiderordnung gibt es nicht, aber jeder Bürger weiß ungefähr, was angemessen ist.

Es gibt allerdings Bestimmungen des Verstorbenen, dass dieser ausdrücklich zu Lebzeiten festlegte, niemand soll in Trauerkleidung erscheinen. Dunkle zurückhaltende Farben sind auf jeden Fall richtig. Dunkle Schuhe gehören ebenfalls zur passenden Trauerkleidung.

Beerdigung Mellrich St
Beerdigung Mellrich St

Was sollte man als Gast bei einer Beerdigung beachten?

Beerdigung Mellrich St: Der Gast verhält sich ruhig und begegnet den Angehörigen mit Respekt. Pünktlichkeit ist angesagt, ideal ist, ca. 15 Minuten vor Beginn der Feierlichkeiten zu erscheinen.

Es ist auf die Kleidung zu achten, es muss nicht unbedingt schwarze Kleidung sein, aber schrille Farben sind absolut nicht tolerierbar. Sie tragen sich im Kondolenzbuch ein. Die Damen sollten während der Beerdigung sparsam mit Make-up und Schmuck umgehen. Übertrieben gestylte Frisuren sind ebenfalls tabu auf einer Beerdigung.

Die ersten beiden Reihen sind für die Angehörigen freizuhalten. Sie setzen sich weiter hinten.

Es ist selbstverständlich ein No-Go, das Handy eingeschaltet zu lassen. Abhängig davon, wie gut Sie die Angehörigen kennen, sprechen Sie Ihr Beileid nach der Grabzeremonie aus. Ein klingelndes Handy ist natürlich äußerst unangenehm. Schalten Sie das Handy rechtzeitig aus. Ob Sie zum gemeinsamen Essen mitgehen oder nicht, bleibt Ihnen überlassen. Vielen Leuten behagt der Leichenschmaus nicht, aber das muss jeder für sich entscheiden.

Was sagt man bei der Beerdigung als Gast?

Beerdigung Mellrich St: Nicht immer sind Beileidsbekundungen angebracht. Häufig verzichten die Angehörigen auf persönliche Ansprache.

Wenn die Angehörigen nicht am Grab bleiben, ist es sinnvoll, kein Beileid auszusprechen. Beim Leichenschmaus, der jedoch nicht unbedingt zur Beerdigung gehört, sollte alles mit Maßen genossen werden, das Essen und Alkohol, falls Alkohol gereicht wird.

Die Gäste achten besonders bei diesem Anlass darauf, wie sich die Freunde und Bekannten des Toten benehmen. An dieser Stelle ist Zurückhaltung angesagt, essen und trinken in Maßen.

Eine nette Geste ist es, sich persönlich von den Angehörigen zu verabschieden. Selbstverständlich kann keine allgemeine Regelung ausgesprochen werden, jeder Mensch reagiert unterschiedlich, sodass Sie auf die Reaktion der Angehörigen achten sollten.

Was sollte man als Gast zu einer Beerdigung mitbringen?

Zur Beerdigung bringt der Gast meist Blumenschmuck oder einen Kranz mit, sowie eine Kondolenzkarte. Wenn die Angehörigen auf Blumen verzichten und dafür auf eine Spende hinweisen, sind in der Regel mindestens 10 Euro als Spende angebracht. Windlichter oder Kerzensets werden häufig von Gästen mitgebracht.

Beileidsbekundungen

Beerdigung Mellrich St: Wenn Ihnen eine Traueranzeige zugeht, ist diese mit einigen persönlichen Worten zu beantworten. In diesem Falle sollte dies schriftlich geschehen. Es ist allerdings tabu, die Beantwortung via WhatsApp oder SMS zu erledigen. Es ist wichtig, dass Sie sich stets diskret und ruhig während der Zeremonie verhalten.

Verhalten auf dem Friedhof

Das Verhalten auf dem Friedhof, wenn ein Trauerzug vorbeikommt, ist ebenfalls von Wichtigkeit. Es ist höflich, die Tätigkeiten einzustellen, sich hinzustellen und den Trauerzug vorbeigehen zu lassen. Der unbekannte Tote hat das Recht auf Respekt.

Es wirkt unhöflich und befremdend, dem Trauerzug den Rücken zu kehren oder die Tätigkeiten nicht zu unterbrechen. Kopfbedeckungen sind abzunehmen aus Zeichen des Respekts vor dem Toten und vor den Angehörigen.

Die Rituale unterscheiden sich je nach Religionszugehörigkeit. Die katholische Kirche zelebriert eine Totenmesse in der Kirche mit der anschließenden Trauerfeier. Die evangelische Kirche hingegen verlegt den Trauergottesdienst in der Friedhofskapelle. Das Leben des Verstorbenen ist hier das vorherrschende Thema.

Die Trauerfeier wird vom Pfarrer geleitet. Die jüdische Bestattung besteht aus zahlreichen Vorschriften und der rituellen Waschung. Die Einzelheiten sind mit dem Rabbi vorher abzusprechen. Zahlreiche Rituale und Gebete gehören zur islamischen Bestattung, an denen die Trauergäste nicht beteiligt sind.

Der Tote wird ohne Sarg in einem Leinentuch beerdigt, der Kopf oder das Gesicht zeigen Richtung Mekka. Für die Angehörigen und Trauergäste ist die Kopfbedeckung Bedingung. Nach den Gebeten und Verabschiedung verschließen die Männer das Grab.

Bestattung Grab
Bestattung Grab

Fazit zu Beerdigung Mellrich St

Beerdigung Mellrich St: Im oder nach dem Tod sind wir alle gleich, die Beerdigungs-Rituale sind jedoch einzuhalten. Jede Religionsgemeinschaft realisiert andere Rituale und Regeln, die bei einer Beerdigung strikt eingehalten werden.

Das Benehmen des Trauergastes dürfte jedoch in jeder Kultur und Religion gleich sein. Der Gast ist bescheiden und zurückhaltend. Je nach Bekanntheitsgrad der Angehörigen verhält sich der Gast. Der Respekt vor dem Toten ist spürbar, ebenso der Respekt vor den Angehörigen.

Bestattung-Blog.de kann Ihnen nur eine erste Richtung bei Themen rund um die Bestattung geben. Alle Angaben sind ohne Gewähr. Bei Unklarheit fragen Sie bitte bei dem Bestattungsinstitut ihres Vertrauens nach.